Woodster Holzspalter – Testergebnisse und Vergleich

Holzspalter Woodster
Liegender Holzspalter von Woodster

Woodster ist eine Eigenmarke aus dem Hause Scheppach. Die Woodster Holzspalter wurden für Baumärkte und Discounter entwickelt und sind deshalb deutlich günstiger als vergleichbare Produkte anderer Hersteller. Sie erhalten auf dieser Seite die aktuellsten Testergebnisse und erfahren, wie Käufer die Spalter bewerten. Zum Ende erwartet Sie ein Fazit mit konkreten Empfehlungen.

Die Holzspalter von Woodster im Vergleich

Lesen Sie, wie teuer die Geräte im Vergleich zu anderen Produkten sind und welche Vorteile diese bieten. Auch die Betriebssicherheit ist ein wichtiger Aspekt, der im folgendem beleuchtet wird.

Preise der Woodster Holzspalter

Liegende Spalter von Woodster kosten circa 200 Euro. Vertikalspalter schlagen mit 400 bis 500 Euro zu Buche. Mit diesen Preisen bewegen sich die Geräte im unteren Preissegment. Es gibt auch senkrechte Modelle, die weniger als 400 Euro kosten. Allerdings hat setzt Woodster auf ein schmales Sortiment, sodass Sie nur die Wahl zwischen wenigen Spaltmaschinen haben. Die teureren Senkrechtspalter bieten im Grunde keinen Vorteil gegenüber den Geräten des Mutterkonzerns.

Betriebssicherheit
Da die Geräte in Deutschland gefertigt werden, ist sichergestellt, dass europäische Normen bei der Produktion eingehalten werden. Die hohen Qualitätsansprüche des Herstellers führen zu stichprobenartigen Kontrollen. Diese werden in jeder Stufe des Fertigungsprozess durchgeführt. Abzüge im Punkto Sicherheit kassiert der Woodster IV 60. Denn bei diesem Gerät und vergleichbaren Konkurrenzprodukten, stellte ÖKO-Test im Jahr 2017 Schadstoffe in den Griffen fest. (Mehr dazu weiter unten) Problematisch ist dies vor allem, da die gefundenen Stoffe nicht nur umweltschädigend sind, sondern auch im Verdacht stehen Krebserregend zu sein – Ein Grund mehr, an einem Holzspalter immer mit Handschuhen zu arbeiten.

Vorteile der Holzspalter von Woodster

  • Die Holzspalter der Firma Woodster unterliegen regelmäßigen Qualitätskontrollen und werden bei der Mutter Scheppach in Deutschalnd gefertigt.
  • Trotz der hohen Qualität sind die Produkte günstig und für den sparsamen Privatanwender empfehlenswert.
  • Die Spalter liefern trotz relativ geringem Spaltdruck gute Spaltergebnisse.

Die Holzspalter von Woodster im Praxistest

Zurzeit liegt nur ein Praxistest vor, indem ein Gerät der Firma Woodster getestet wurde. Dieser Test ist jedoch generell der aktuellste Holzspalter Test. Sie können auch direkt zum Fazit springen

ÖKO-Test stellt Woodster Holzspalter auf den Prüfstand.

Woodster Holzspalter
Sehender Holzspalter von Woodster

Das Verbraucher-Magazin ÖKO-Test hat im Oktober 2017 insgesamt elf Holzspalter getestet1. Unter den vier senkrechten Modellen befand sich auch ein Gerät von Woodster. Ein liegender Woodster Spalter wurde nicht getestet. Das geprüfte Modell: „Woodster Iv 60“ war mit 369 Euro das günstigste Gerät im Test. Dennoch überzeugte die Maschine mit einer sehr guten Handhabung. Auch die Spaltergebnisse konnten mit den teureren Konkurrenten mithalten. Dieses Gerät wies genau wie das vom Mutterkonzern keine weiteren Mengel auf.

Kritisiert wurde, dass die Maschine mit giftigen Inhaltsstoffen in den Griffen ausgeliefert wurde. Dies betraf alle getesteten Stehendspalter. In den Griffen wurden unter anderem Phthalate, phosphororganische Verbindungen und PAK (Weichmacher) gefunden. Letztere Schaden nicht nur der Umwelt, sondern auf lange Sicht auch dem Maschinenfahrer. Denn diese stehen in Verdacht krebserregend zu sein. Dieses Problem trat auch bei allen anderen getesteten Vertikal-Spaltern auf, darunter Geräte von AL-KO und Zipper.

Kundenrezensionen

Nachfolgend erfahren Sie, wie Kunden die Geräte von Woodster einschätzen und welche Vor- und Nachteile diese haben:

Vorteile aus KundensichtNachteile aus Kundensicht
  • Die Kunden loben die gute Verarbeitung der Geräte.
  • Die Spalter von Woodster liefern gute Spaltergebnisse.
  • Viele Kunden vergeben fünf und fünf Sternen auf Grund der hohen Qualität.
  • Die Handhabung ist einfach und nach kurzer Montage kann direkt losgespalten werden.
  • Die senkrechten Spalter von Woodster lassen sich wohl schwer transportieren, da der Transportgriff zu kurz ist.
  • Bei den Senkrechtspaltern können die Krallen zum Fixieren des Holzes störend sein, wenn sehr dickes Holz gespalten wird.
  • Einziges häufiges kritisiertes Manko der Waagerechtspalter ist die Versandverpackung.

Woodster Holzspalter – ein Fazit

Der Hersteller hat einen hohen Anspruch an Qualität. Dies spiegelt sich vor allem in den Kundenbewertungen wieder. Denn dort werden die gute Verarbeitung und die einfache Handhabung positiv hervorgehoben. Lediglich die Umweltschädigenden Stoffe in den Griffen bei einem Senkrechtspalter fallen negativ auf. Ansonsten überzeugen die Spalter mit guten Spaltergebnissen und Ihrer Langlebigkeit.  Mit den niedrigen Preisen sind die Holzspalter von Woodster ein absoluter Preis/Leistungs-Tipp. Sie sind gut für Heimwerker geeignet:

Nr. 1
Woodster lh45 Hydraulikspalter, 4 Tonnen Spaltkraft
20 Bewertungen
Woodster lh45 Hydraulikspalter, 4 Tonnen Spaltkraft*
von Woodster

Handlicher, kräftiger Arbeiter: der lh 45 Der robuste Hydraulikspalter hat eine verwindungssteife, lackierte Stahlkonstruktion. Der lh 45 gibt Sicherheit durch die 2-Hand-Bedienung und zeichnet sich durch einen ruhigen Lauf aus. Mit seiner hohen Spaltkraft spaltet er mühelos Brennholz bis 37 cm Länge und bis zu 25 cm Durchmesser. Leistungsdaten Motor 230 V/50 Hz/ 1,5 kW Drehzahl 2850 1/min Spal...

Preis: € 209,00 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Nr. 2
*
Preis: € 599,00 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 21. November 2018 um 0:19 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Über das Unternehmen

Woodster ist eine Eigenmarke aus dem Hause Scheppach. Diese wurde ursprünglich für Discounter und Baumärkte entwickelt und ist aufgrund dessen niedriger bepreist, als die eigentlichen Modelle der Firma. Das Unternehmen hat circa 200 Mitarbeiter. Die Produktion findet hauptsächlich im Hauptstandort in Ichenhausen, in der Nähe von Ulm statt.  Bei der Produktion wird ein hoher Wert auf Qualität gelegt. Es werden stichprobenartig viele Kontrollen durchgeführt, um diese Qualität zu sichern.

Wo werden Woodster Holzspalter hergestellt?

Woodster Holzspalter werden zusammen mit den Geräten der Mutter in der Nähe von Ulm gefertigt.

Kundenservice

Da die Geräte hauptsächlich über Baumärkte und Discounter vertrieben werden, sollten Sie bei Problemen Ihren Händler kontaktieren. Alternativ können Sie die Mutter Scheppach unter folgender Adresse kontaktieren.

https://www.scheppach.com/Serviceformular.aspx

  1. https://www.oekotest.de/freizeit-technik/11-Holzspalter-im-Test_110327_1.html